COVID-19 News: München, Berlin, Stuttgart, Bad Tölz, Köln, Landshut – Präsenzkurse wieder möglich
Hamburg– Alle Kurse finden bis auf Weiteres nur online statt!

Deutsch lernen München für Ausländer

Es gibt drei Gründe, warum Menschen sich entscheiden, eine neue Sprache zu lernen: 

  1. Sie interessieren sich für die Kultur eines Landes, finden die Sprache interessant und möchten sie lernen, um die Kultur besser zu verstehen. 
  2. Sie haben im allgemeinen Spaß daran, neue Sprachen zu lernen und sehen es als spannende Herausforderung und Freizeitbeschäftigung an.
  3. Sie leben jetzt in einem neuen Land, weil sie freiwillig eingewandert sind oder dorthin flüchten mussten. Daher möchten, beziehungsweise müssen sie nun die Heimatsprache lernen, um sich mit den Einwohnern und Behörden verständigen zu können.

Natürlich kann es auch Kombinationen der oben genannten Gründe geben. In diesem Artikel geht es allerdings vor allem um den dritten Grund, denn diese Situation unterscheidet sich durch die Notwendigkeit des Lernens der neuen Sprache drastisch von den anderen Gründen. Die heimische Sprache des neuen Landes, in das man eingewandert oder geflüchtet ist zu lernen, ist wahrscheinlich der wichtigste Schritt zu einer erfolgreichen Integration. Das Lernen der heimischen Sprache ist extrem wichtig, um schnell Kontakte knüpfen zu können. Außerdem erhöhen gute Sprachkenntnisse die Chance auf einen guten Arbeitsplatz drastisch. Einen festen Job in dem Land zu haben, in das man eingewandert oder geflüchtet ist, ist für die gelungene Integration von sehr hoher Bedeutung. Dadurch ist man nicht von staatlichen Hilfen, wie zum Beispiel Arbeitslosengeld, abhängig und kann sich ganz entspannt in dem neuen Umfeld einleben und die neue Kultur mit all ihren Facetten und Ebenen kennenlernen. Deshalb ist effektives und schnelles Deutsch lernen München für Ausländer so wichtig und sollte am besten in einer Sprachschule stattfinden. Wie Deutsch lernen München für Ausländer ganz einfach unkompliziert gestaltet werden kann, erfahren Sie im folgenden.

Deutsch lernen München für Ausländer: Probleme und Hindernisse

Eine neue Sprache zu lernen, mit der man vorher noch nie in Kontakt geraten ist, ist für jeden eine Herausforderung. Besonders schwierig ist es aber für jene, die im Allgemeinen nicht viel Erfahrung damit haben, neue Sprachen zu lernen. Wenn die Muttersprache dann auch noch von der grammatikalischen Struktur der neuen Sprache sehr weit entfernt ist, wird das Lernen noch schwieriger. Die meisten europäischen Sprachen haben einen gemeinsamen Stamm. Daher ist es für Deutsche zum Beispiel viel leichter Englisch oder Spanisch zu lernen, als eine weit entfernte Sprache wie Hindu oder Türkisch. Das funktioniert andersrum natürlich genauso. Einem Engländer oder Spanier wird es deutlich leichter fallen, Deutsch zu lernen, als einem Inder oder Türken, denn sie kennen bereits einige Strukturen und Vokabeln in abgewandelter Form aus ihrer eigenen Sprache. Das Herkunftsland der Person, die Deutsch lernen will, ist also ein sehr wichtiger Faktor für Deutsch lernen München für Ausländer und kann die Geschwindigkeit der Lernfortschritte stark beeinflussen. Ein weiteres Problem kann auch sein, dass die Muttersprache ein ganz anderes Schriftsystem hat. Dann muss erst einmal das neue Alphabet erlernt werden, bevor man überhaupt mit der Sprache richtig anfangen kann. Dazu kommt noch das Alter der Person. Eine neue Sprache zu lernen, funktioniert am besten in jungen Jahren. Natürlich können auch ältere Menschen eine neue Sprache erlernen, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie dafür mehr Zeit und Aufwand benötigen. Deutsch lernen München für Ausländer ist also leichter gesagt als getan, wenn man keine professionelle und erfahrene Hilfe hat.

Deutsch lernen München für Ausländer: Wie eine Sprachschule helfen kann

Wenn eins oder mehrere der oben genannten Probleme oder Hindernisse festzustellen sind, raten wir dazu, eine Sprachschule zu besuchen. Die Sprachschule Creative ist zum Beispiel ein guter Ort für Deutsch lernen München für Ausländer. Das Besuchen einer Sprachschule hat viele Vorteile und erleichtert das Lernen einer neuen Sprache immens. Das liegt daran, dass die Lehrer nicht nur professionell darin ausgebildet sind, Erwachsenen eine neue Sprache beizubringen, sondern auch daran, dass alle Lehrer Muttersprachler sind. Dadurch können sie die Sprache viel besser vermitteln, denn sie kennen sich mit Slang, regionalen Dialekten und anderen heimischen Sprachphänomenen gut aus und können so Verwirrung und Missverständnissen beim Lernen vorbeugen. Zusätzlich werden in den meisten Sprachschulen verschiedene Kursmodelle angeboten: je nach Lerntyp können Sie entscheiden, ob Sie lieber in einer Gruppe oder allein mit einem Privatlehrer lernen wollen.

Deutsch lernen München für Ausländer in einer Gruppe

Der Vorteil vom Lernen in einer Gruppe liegt auf der Hand: Sie sind zusammen mit Gleichgesinnten und können in dem neuen Land einfacher erste Kontakte knüpfen. Außerdem wird das Lernen durch Gruppenübungen sehr aktiv und spaßig gestaltet. Allerdings gibt es feste Zeiten für die Lerneinheiten. Das heißt, wenn Sie einen sehr vollen und ständig wechselnden Terminkalender haben, ist eher ein Privatkurs was für Sie.

Deutsch lernen München für Ausländer in einem Privatkurs

Wenn Sie sich gerne Ihre Termine flexibel selbst einteilen wollen, dann ist ein Privatkurs das Richtige für Sie. Sie können entscheiden, wann und wie oft Sie lernen möchten. Außerdem kommt der Lehrer zu Ihnen nach Hause – das heißt Sie sparen Zeit, denn Sie müssen nicht jedes Mal zur Sprachschule hin- und wieder zurückfahren. Außerdem können Sie ganz entspannt in Ihrer gewohnten Umgebung lernen. Mit einem Privatlehrer zu lernen hat dazu noch den großen Vorteil, dass der Lehrer vollkommen auf Ihre individuellen Wünsche, Probleme, Fragen und Anforderungen eingehen kann.

Was macht eine gute Sprachschule aus?

Die Wahl der richtigen Sprachschule fällt nicht leicht. Besonders in großen Städten wie München gibt es eine riesige Auswahl an verschiedenen Sprachschulen, die ganz unterschiedliche Angebote haben. Aber auch die Qualität der Angebote variiert extrem zwischen den einzelnen Sprachschulen. Daher sollte man möglichst viele Probestunden mitnehmen, um herauszufinden, welche Sprachschule einem am besten gefällt. Dabei geht es natürlich nicht nur um die Sympathie der Lehrer und Mitschüler, sondern vor allem um die Professionalität der Schule und mit welchem Lernerfolg Sie rechnen können. Wie Sie herausfinden, welche Sprachschule für Deutsch lernen München am besten geeignet ist, erfahren Sie jetzt. Wir haben Ihnen ein paar wichtige Leitfragen zusammengestellt, an denen Sie sich entlanghangeln können.

1. Ist das Kursangebot vielfältig?

Ein gutes Indiz für eine professionelle Sprachschule ist ein großes, vielfältiges Kursangebot. Das gilt sowohl für die Auswahl der Sprachen, als auch für die Kursarten. Die Möglichkeit zur Wahl zwischen Gruppen- und Einzelkursen ist sehr wichtig, da jeder unterschiedliche Anforderungen an die Lernumgebung hat. Außerdem brauchen manche Leute einen flexibleren Zeitplan, und möchten sich die Stunden gern selbst einteilen. Das alles wird möglich, wenn verschiedene Kursarten angeboten werden. Besonders in Corona-Zeiten ist auch das Angebot von Online-Kursen von hoher Bedeutung. Doch dieser Faktor ist nicht unbedingt ausschlaggebend für die Wahl zur besten Sprachschule für Deutsch lernen München. Schauen Sie sich auch die anderen Leitfragen an, damit Sie die beste Entscheidung treffen können.

2. Besteht die Lehrerschaft aus Muttersprachlern?

Dies ist einer der wichtigsten Punkte: Die besten und schnellsten Lernerfolge erreichen Sie, wenn die Lehrer Muttersprachler der jeweiligen Sprache sind. Das liegt ganz einfach daran, dass sie viel mehr tieferes Wissen über die Sprache und die Kultur haben, als jemand, der die Sprache selbst nur als Fremdsprache gelernt hat. So erfahren Sie viel mehr Hintergrundwissen, was das Lernen nicht nur spannender, sondern auch effektiver macht.

3. Nutzt die Schule moderne Lerntechniken und Materialien?

Moderne Lernmethoden sind das A und O für das effektive Lernen einer Sprache – oder generell, egal was Sie lernen möchten. Studien haben ergeben, dass man sich Dinge deutlich länger und detaillierter merken kann, wenn möglichst viele Lernkanäle angesprochen werden. Das heißt, man sollte das Gelernte am besten hören, lesen, durch selbst aufschreiben wiederholen und sich die wichtigsten Dinge wenn möglich selbst erarbeiten. Auch interaktive Spiele und Aufgaben sind sehr fördernd für den Lernprozess – besonders für Sprachen.

Auch wichtig für ein effektives Lernen sind moderne Materialien beziehungsweise Medien. Das heißt, ein modernes Whiteboard, auf dem Filme und Videos oder andere Medien gezeigt werden können, sollte Teil der Ausrüstung sein.

4. Wie wird mit individuellen Fragen und Problemen umgegangen?

Die richtige Balance ist beim Beantworten von Fragen und Problemen sehr wichtig. Auf der einen Seite sollte natürlich den Schülern geholfen werden, die eine Frage oder ein Problem haben. Auf der anderen Seite sollte man sich nicht zu lange mit diesen individuellen Fragen und Problemen aufhalten, denn andere Schüler könnten dadurch zu kurz kommen und im Lernprozess behindert werden.